Die Beziehungs-Trickkiste

Überraschend einfach Strategien für den Umgang mit Hausarbeitsverweigerern,
Schuldzuweisern, Eifersüchtlern und andern Beziehungskillern.

Michael Mary
Verlag Gräfe & Unzer
ISBN 978-3-8338-3316-8
Preis 5,00 €

Das Buch beinhaltet in überarbeiteter und erweiterter Form die Inhalte von 'Der kleine Paarberater'. Es wurde mehr Wert auf Strategien und Ratschläge gelegt. Hier eine Besprechung aus der Zeitschrift der DAJEB:

Die Beziehungs-Trickkiste

Das Buch Die Beziehungs-Trickkiste von Michael Mary kann einen auf den ersten Blick alleine durch sein Äußeres ansprechen. Liegt das nun an der modernen und fröhlichen Gestaltung des Einbands oder macht sein Untertitel "überraschend einfache Strategien für den Umgang mit Hausarbeitsverweigerern, Schuldzuweisern, Eifersüchtlern und anderen Beziehungskillern" neugierig? Ich kann gar nicht genau sagen, was mich an diesem Buch so interessiert hat, aber ich hatte gleich große Lust, es zu lesen. Beim näheren Hinsehen in das Innere des Buches entdeckt man die Unterteilung der Kapitel in folgende sechs Themengebiete:

Diese Zusammenstellung verdeutlicht schnell, dass es um fast alle Bereiche der Partnerschaft geht und macht schon zu Beginn klar, dass hier eher kompaktes und auf den Punkt gebrachtes Wissen im Vordergrund steht, als eine tiefergehende Betrachtung einzelner Bereiche der Beziehung.

Die sechs Themengebiete sind in verschiedene Teilaspekte aufgegliedert, beim Kapitel Liebe z. B. in Erwartungen und Intimität, beim Punkt Zusammenleben z. B. in Macht und Rituale. Insgesamt werden hier 52 Partnerschaftsthemen dargestellt. Sie werden auf je zwei Seiten theoretisch erklärt. Das Wesentliche dieser Erläuterungen wird im Anschluss unter der Rubrik "Auf den Punkt gebracht" kurz und bündig zusammengefasst. Zuletzt folgt der Abschnitt "Aus der Trickkiste". Darin stellt Michael Mary interessante Denkanstöße und Fragestellungen vor und eröffnet somit Möglichkeiten zur Selbstreflexion.

Das Buch beinhaltet zudem sogenannte Übungen. Hier können Paare das theoretisch erworbene Wissen in konkrete Handlungen umsetzen, indem sie z. B. "Gute Gespräch miteinander führen" oder "Mit Vorwürfen umgehen". Sinn der insgesamt neun Übungen soll laut Mary eine Verlangsamung bereits automatisierter Beziehungsmechanismen sein. Paare sollen sich durch deren Bearbeitung wie Forscher auf Entdeckungstour verhalten und dabei ihre eigenen Gefühle, Gedanken und Überzeugungen genauer kennenlernen.

Die Beziehungs-Trickkiste ist leicht zu lesen. Die dargestellten Themengebiete sind anregend formuliert, gut strukturiert, ansprechend layoutet und bieten zudem interessante Impulse. Viele der von Mary gewählten Bilder und Vergleiche sind sehr anschaulich. Sie eignen sich gut, um bestehende Beziehungsthemen zu verdeutlichen, wie z. B.:

Sehr hilfreich finde ich Marys grundlegende Unterscheidung der Liebesformen in partnerschaftliche Liebe, freundschaftliche Liebe und emotional-leidenschaftliche Liebe (Seite 6). Durch diese verständliche Aufteilung erhält der Lesende schon zu Beginn des Buches eine gute Erklärung für eine der grundlegenden Herausforderungen in heutigen Beziehungen.

Zur Entlastung und gleichzeitigen Motivation seiner Leserschaft stellt Mary anfangs auch schon folgendes fest: "Das größte Problem in einer Beziehung besteht nicht darin, Probleme zu haben. Es besteht darin, keinen guten Umgang mit Problemen zu praktizieren." (Seite 7) Den besseren Umgang mit Problemen versucht er nun auf den kommenden 135 Seiten zu vermitteln. Seine bildhaften, gut verständlichen und konkreten Ausführungen machen das Lesen interessant und leicht.

Was ich allerdings doch als störend empfinde, sind die zahlreichen Verweise, die Herr Mary am Anfang seines Buches zu einigen seiner anderen veröffentlichten Werken macht. Wer möchte denn schon gerne während des Lesens den Eindruck bekommen, dass dieser eine Ratgeber noch lange nicht reicht, um das eigene Wissen zu erweitern und dass man dafür noch mindestens drei, vier, fünf andere lesen müsste? Zum Glück findet die Bewerbung der eigenen Veröffentlichungen nur am Anfang des Buches statt.

Besonders gut gefällt mir an der "Beziehungs-Trickkiste", dass der Autor seinen Fokus sehr stark auf die Eigenverantwortung und die persönlichen Handlungsspielräume seiner Leser(innen) legt. Schon auf Seite 5 erklärt er, wie jede(r) selbst eine Änderung auslösen kann: "Indem Sie Ihre Reaktion auf ungewohnte Weise verändern, gerät Ihr Partner automatisch aus seinem Konzept und reagiert seinerseits anders. Und schon fängt etwas Neues an, eine spannende Geschichte, die auch andere Ergebnisse liefern wird."

Und nun sind wir schon bei der abschließenden Frage, welche anderen Ergebnisse bzw. neue Erkenntnisse ich in diesem Buch für uns Beraterinnen und Berater finden kann. Einige von Marys Interventionsideen haben mich sehr angesprochen (z. B. die Idee, dass Paare sich im Streit selbst aufnehmen, siehe Seite 123). Außerdem gefällt mir das Grundkonzept seines Buches: nämlich viele verschiedene Herausforderungen in Partnerschaften kurz, prägnant, informativ und mitAnleitung zur Selbstreflexion zu beschreiben. Die Beziehungs-Trickkiste verstehe ich somit als eine Art "schnelles Nachschlagewerk". Es kann sich sicher immer wieder lohnen, hier nach neuen Vorschlägen, guten Bildern und Erklärungen zu suchen und sie dann den Paaren in der Beratung vorzustellen. Wer also zielgenau kompakte und kurze Informationen sucht, ist mit dem Buch gut beraten.

Um Problematiken tiefer zu verstehen, ist aber sicher sehr oft ein speziell aufs Thema bezogene Fachbuch sinnvoller. Meinen Klient(inn)en kann ich Die Beziehungs- Trickkiste mit gutem Gefühl empfehlen, denn als interessanter und kurzweiliger Ratgeber, der laut Buchrücken "Aha-Erlebnisse garantiert", finde ich dieses Buch als Lektüre für engagierte Paare sehr geeignet.

Sandra Förster

Buch bestellen